Koreanisch Lernen: 8. Adjektive und Verben (2.Teil)

Was du in dieser Lektion lernen wirst ist ein entscheidender Schritt beim Erlernen der koreanischen Sprache. Du solltest dir die folgenden zwei Regeln aus der vorangegangenen Lektion wieder in Erinnerung rufen.

  • Alle Sätze müssen entweder mit einem Verb oder einem Adjektiv enden.
  • Alle Verben und Adjektive enden mit der Silbe ‘

Auch wenn beide Regel richtig sind, müssen wir uns das Ganze etwas genauer ansehen.

  • Alle Sätze müssen entweder mit einem Verb oder einem Adjektiv enden. Das ist richtig, aber Verben und Adjektive können auch an einer anderen Stelle des Satzes stehen.

Das folgende Beispiel hilft beim Verständnis:

저는 배를 원하다 = Ich will ein Boot.
(나는 배를 원해 / 저는 배를 원해요)

Aber was ist, wenn du folgendes sagen willst: “Ich will ein großes Boot.” In diesem Satz haben wir ein Verb und ein Adjektiv. Wohin gehört jetzt das Adjektiv?  Im Koreanischen wird das Adjektiv an die gleiche Stelle wie im Deutschen gesetzt. Zum Beispiel:

나는 배를 원하다 = Ich will ein Boot.
나는 großes 배를 원하다 = Ich will ein großes Boot.

Einfach. Wir ersetzen also nur das deutsche Wort mit dem koreanischen (크다) im Satz?:

나는 크다 배를 원하다 = Nicht ganz.

Erinnerst du dich noch an die zweite Regel, die Ich im Eingang erwähnt habe?:

  • Alle Verben und Adjektive enden mit der Silbe ‘다.’Allerdings handelt es sich bei dem Wort  mit der Endung ‘다’ um die Wörterbuchform des Wortes und diese wir kaum genutzt. Jedes Verb und Adjektiv hat einen Stamm im Koreanischen welche auf allem basiert, was vor 다 kommt.

Beispiel gefällig?

크다 = 크 (Stamm) + 다
작다 = 작 (Stamm) + 다
좋다 = 좋 (Stamm) + 다
길다 = 길 (Stamm) + 다
배우다 = 배우 (Stamm) + 다

In den meisten Fällen, in denen du mit Verben oder Adjektiven arbeitest wird ~ eliminiert und etwas anderes wird angehangen.

Wenn du zum Beispiel ein Adjektiv bilden willst, welches ein Substantiv beschreibt:

kleiner Junge
großes Boot
weiche Hand

Dann musst du ~ eliminieren und ~ oder ~ an den Stamm des Adjektivs anhängen.

Adjektive in denen die letzte Silbe des Stamms mit einem Vokal endet (크다/비싸다/싸다) bekommen ~ angehangen.

Adjektive in denen die letzte Silbe des Stamms mit einem Konsonant endet (작다/좋다/많다) bekommen ~ angehangen.

Um das Beispiel von vorher aufzugreifen:

Ich will ein großes Boot. = 저는 크다 배를 원하다 = Falsch!
Ich will ein großes Boot = 저는 배를 원하다 = Richtig!

Um das zu verstehen, muss man den Unterschied zwischen folgendem erfassen:

음식은 비싸다 = Das Essen ist teuer.
비싼 음식 = teures Essen

Das erste Beispiel ist ein Satz. Das zweite Beispiel ist kein Satz. Das zweite Beispiel benötigt mehr Wörter, um ein Satz zu werden.  Du musst entweder ein Verb oder ein Adjektiv hinzufügen, welches „teures Essen“ genauer bestimmt.  Zum Beispiel:

나는 비싼 음식을 먹다 = Ich esse teures Essen.
(나는 비싼 음식을 먹어 / 저는 비싼 음식을 먹어요)

저는 비싼 음식을 좋아하다 = Ich mag teures Essen.
(나는 비싼 음식을 좋아해 / 저는 비싼 음식을 좋아해요)

비싼 음식은 맛있다 = Teures Essen ist lecker.
(비싼 음식은 맛있어 / 비싼 음식은 맛있어요)

Wenn du Übungen für diese Lektion brauchst, um das Gelernte zu festigen, dann solltest du dir unser Koreanisch Lehrbuch ansehen.

Ich hoffe, dass du jetzt nicht noch mehr über die koreanische Sprache verwirrt bist als vorher. Bei Fragen, immer in die Tasten hauen und mich in den Kommentaren löchern. Ansonsten gehts hier zur nächsten Lektion.

Kostenlos Koreanisch Lernen

Jetzt eintragen und innerhalb von 60 Minuten kostenlos Koreanisch lernen. PDF herunterladen und mit unserer einzigartigen Methode Koreanisch lernen.

Wir werden deine Daten niemals an Dritte weitergeben und wir hassen Spam.

Sebastian

  • Katja Yuugo

    Heisst das, dass 맛 allein lecker heisst? Also der Stamm von ‚lecker‘ ist?

    • koreanischlernen

      맛 bedeutet Geschmack (im positiven Sinne). Wenn du zum Beispiel sagst, ‚맛없어‘ bedeutet das, dass etwas nicht schmeckt (kein Geschmack). ‚맛있어‘ auf der anderen Seite bedeutet, dass etwas schmeckt, also Geschmack vorhanden ist. Ich hoffe, dass beantwortet deine Frage.

  • MikaylaLynn

    Wir haben für ‚ich‘ als Substantiv ja bis jetzt immer ’naneun‘ verwendet. Wieso ist das bei dem Beispielsatz „Ich will ein Boot“ zu ‚jeoneun‘ geworden? Und woher weiß man, wann man welches der beiden benutzen muss?