Koreanisch Lernen: 9. Konjugieren von Verben und Adjektiven

Wie Ich bereits in den vorangegangenen Lektionen erwähnt habe, war keiner der bisher gelernten Sätze konjugiert. Alle Sätze, die du bisher gelernt hast, werden so niemals genutzt. Ich empfinde es als wichtig, dass man zuerst die Satzstruktur versteht. Die gute Nachricht ist, dass die Konjugation im Koreanischen relativ einfach ist.

Wichtig: Diese Lektion wird dir zeigen, wie du Verben in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft konjugieren musst. Allerdings handelt es sich dabei um die geschriebene Form des Koreanischen. Und daher wird dir diese Form der Konjugation nicht dabei helfen, mit Muttersprachlern auf Koreanisch im Gespräch zu kommunizieren. Allerdings ist diese Form extrem wichtig, wenn du zum Beispiel Bücher, Comics oder Zeitungen lesen willst. Du wirst die Konjugation für das gesprochene Koreanisch in der nächsten Lektion lernen. Ich empfehle dir aber, dass du dir diese Lektion zuerst genau anschaust.

Im Koreanischen werden nur die Verben und Adjektive konjugiert. Und wie du weisst, müssen Sätze entweder mit einem Verb oder einem Adjektiv enden .

Sehen wir uns doch einfach an wie Verben und Adjektive in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft konjugiert werden.

Koreanische Verben konjugieren

Gegenwartsform

Wenn die letzte Silbe des Wortstamms mit einem Konsonanten endet hängst du einfach ~는다 an den Wortstamm.

먹다 = 먹는다 = essen (먹 + 는다)
닫다 = 닫는다 = schließen (닫 + 는다)

Beispiele:

나는 문을 닫는다 = Ich schließe die Tür.
나는 밥을 먹는다 = Ich esse Reis.

Wenn die letzte Silbe des Wortstamms mit einem Vokal endet hängst du einfach ~ㄴ다 an den Wortstamm.

배우다 = 배운다 = lernen (배우 + ㄴ다)
이해하다 = 이해한다 = verstehen (이해하 + ㄴ다)
가다 = 간다 = gehen (가 + ㄴ다)

Beispiele:
나는 친구를 만난다 = Ich treffe einen Freund.
나는 한국어를 배운다 = Ich lerne Koreanisch
나는 집에 간다 = Ich gehe nach Hause.

Vergangenheitsform

Bevor du mehr lernst,  solltest du etwas wichtiges wissen. Die koreanische Grammatik basiert darauf, dass man etwas direkt an Verben und Adjektive anhängt, um eine bestimmte Bedeutung zu erschaffen. Zum Beispiel, musst du folgendes zum Verb ergänzen um die Gegenwartsform zu konjugieren:

  • ~는다 wenn der Stamm mit einem Konsonanten endet und ~ㄴ다 wenn der Stamm mit einem Vokal endet

Viele grammatische Prinzipien basieren darauf, dass man bestimmte Wortkonstruktionen an den Stamm eines Verbs oder Adjektivs anhängt. Ich will ein Beispiel zeigen. Die folgenden Dinge werden an den Stamm von Verben und Adjektiven angehängt, um eine bestimmte Bedeutung zu erzielen.~ㄴ/은 후에 und bedeuten „danach“

  • ~기 전에 bedeutet “vorher”
  • ~기 때문에 bedeutet “weil“
  • ~아/어야 하다 bedeutet “müssen”
  • ~아/어서는 안 되다 bedeutet “man sollte nicht”

Es gibt viele andere Beispiele, die aber hier den Rahmen sprengen würden

Einige grammatikalische Regeln setzen voraus, dass man “~아/어” hinzufügt. Viele grammatische Prinzipien erfordern das Anhängen von “~아/어” an den Stamm des Verbs oder Adjektivs. im folgenden findest du die Regel, um zu entscheiden ob du  “~아” oder “~어” anhängen musst:

  • Wenn der letzte Vokal des Stamms ㅏ oder ㅗ ist, musst du ~아 anhängen und dann die jeweilige grammatikalische Form.
  • Wenn der letzte Vokal des Stamms irgendetwas außer ㅏ oder ㅗ ist, dann musst du ~어 und die jeweilige grammatische Form anhängen.

Wenn man in die Vergangenheitsform konjugiert, muss man “~았/었다” an den Stamm des Wortes (oder 였다 im Fall von 하다) hängen. Wenn man nun die zuvor genannten Regeln beachtet, wird ~았다 angehangen wenn der letzte Vokal des Stamms ㅗ oder ㅏ ist und ~었다 wird angehangen wenn der letzte Vokal ein anderer ist alsㅏ oder ㅗ. Ausnahme: ~였다 wird an gehangen wenn die letzte Silbe “하” ist. Beispiel:

나는 먹다 = Ich esse.
Der letzte Vokal des Stamms ist ㅓ. Also hängen wir 었다 an den Stamm:
나는 먹었다 = Ich habe gegessen. (먹 + 었다)

나는 문을 닫다 = Ich schließe die Tür.
Der letzte Vokal des Stamms ist einㅏ. Also hängen wir 았다 an den Stamm an:
나는 문을 닫았다 = Ich habe das Fenster geschlossen. (닫 + 았다)

나는 한국어를 공부하다 = Ich studiere Koreanisch.
Die letzte Silbe des Stamms ist “하”. Deshalb hängen wir ~였다 an den Stamm an:
나는 한국어를 공부하였다 = Ich habe Koreanisch studiert. (공부하 + 였다)

Schwierig wird es allerdings dadurch, dass bei Verben die mit einem Vokal enden ~았다/었다 in den Stamm selber verschmolzen werden. An den folgenden Beispielen siehst du, wie ~아 und ~어 mit Silben, die mit Vokalen enden verschmelzen.

  • 아 + 아 = 아 (Beispiel: 가 + 았다 = 갔다)
  • 오 + 아 = 와 (Beispiel: 오+ 았다 = 왔다)
  • 우 + 어 = 워 (Beispiel: 배우+ 었다 = 배웠다)
  • 이 + 어 = 여 (Beispiel: 끼+ 었다 = 꼈다)
  • 어 + 어 = 어 (Beispiel: 나서 + 었다 = 나섰다)
  • 여 + 어 = 여 (Beispiel: 켜다 + 었다 = 켰다)
  • 하 + 여 = 해 (Beispiel: 공부하다 + 였다 = 공부했다)

Zukunftsform

Die Zukunftsform ist einfach, denn man muss einfach nur ~겠다 an den Stamm des Wortes anhängen:

나는 먹다 = Ich esse.
나는 먹겠다 = Ich werde essen.

나는 가다 = Ich gehe.
나는 가겠다 = Ich werde gehen.

나는 배우다 = Ich lerne.
나는 배우겠다 = Ich werde lernen.

Bitte beachte, dass sich das Ende der konjugierten Form ändert, je nachdem welche Höflichkeitsform angehängt wird. Diese werden uns aber erst in einer der zukünftigen Lektionen beschäftigen.

Adjektive konjugieren

Gegenwartsform

Du hast bereits gelernt, dass du ~ㄴ/는다 an einen Verbstamm setzen musst um es in die Gegenwartsform zu konjugieren. Um ein Adjektiv in die Gegenwartsform zu konjugieren brauchst du gar nichts zu machen. Lass einfach die Form des Adjektivs wie sie ist und es ist vollbracht. Beispiel gefällig?

그 선생님은 아름답다 = dieser Lehrer ist schön
그 길은 길다 = diese Strasse ist lang
나의 손은 크다 = meine Hand ist groß

Vergangenheitsform

Um ein Adjektiv in der Vergangenheitsform zu konjugieren, musst du den selben Regeln wie bei den Verben folgen. Diese Regel besagt:

Du musst 았다 oder 었다 an den Stamm des Wortes anhängen. 았다 wird an Wörter gehängt, wenn der letzte Vokal ein ㅗ oder ㅏ, ist und 었다  wird an Wörter angehangen, deren letzter Vokal alles andere alsㅏ oder ㅗ ist. Zum Beispiel:

그 길은 길었다 = Diese Strasse war lang (길 + 었다)
그 음식은 맛있었다 = Dieses Essen war lecker (맛있 + 었다)
그 선생님은 좋았다 = Dieser Lehrer war gut (좋 + 았다)

Wie bei Verben gilt auch hier, dass wenn der letzte Buchstabe des Wortes ein Vokal ist, kann ~았다/었다 mit dem Stamm verschmolzen werden:
그 남자는 잘생겼다 = Dieser Mann war gutaussehend (잘생기 + 었다)
그 사람은 뚱뚱했다 = Diese Person war fett (뚱뚱하 + 였다)

Zukunftsform

Adjektive in die Zukunftsform zu konjugieren, ist genauso wie wenn du Verben in dieser Form konjugierst. Du musst einfach 겠다 an den Stamm des Adjektiv anhängen:

나는 행복하겠다 = Ich werde glücklich sein.
나는 배고프겠다 = Ich werde hungrig sein.

Wenn du Übungen für diese Lektion brauchst, um das Gelernte zu festigen, dann solltest du dir unser Koreanisch Lehrbuch ansehen.

Das war die bisher längste Lektion. Aber auch eine der wichtigsten. Ich bin  sicher, dass du einiges gelernt hast. Wenn du bereit für die nächste Lektion bist, kann es losgehen. Dort erfährst du, wie du Verben und Adjektive in der gesprochen Sprache konjugieren musst.

Kostenlos Koreanisch Lernen

Jetzt eintragen und innerhalb von 60 Minuten kostenlos Koreanisch lernen. PDF herunterladen und mit unserer einzigartigen Methode Koreanisch lernen.

Wir werden deine Daten niemals an Dritte weitergeben und wir hassen Spam.

Sebastian

  • Pika x3

    Wenn man nun also sagen will, dass man in der Schule ist, schreibt man dann „나는 학교에 있어“ oder „나는 학교에 있다“, oder ist beides falsch?

  • Dosierneder Vollhorst

    wie lädt man das PDF herunter? habe mich registriert.

    • koreanischlernen

      Die PDF sollte mittlerweile bei dir sein, denn diese wird automatisch zugeschickt.