Studieren in Korea: Wie dein Auslandssemester in Südkorea unvergesslich wird!

Du hasst dich also entschieden ein Auslandssemester in Südkorea zu machen. Studieren in Korea bedeutet vor allem neue Erfahrungen, kulturelle Eindrücke und viele neue Freunde. Aber ein Studium im Ausland bringt natürlich auch immer viele Fragen mit sich: Unterkunft, Sprache, Finanzierung, Versicherung, Visa und vieles mehr müssen geklärt sein, bevor du dich auf die Reise nach Korea machst.

Ich habe ein halbes Jahr an der EWHA Universität in Seoul studiert. Und studieren in Seoul ist ein großartiges Erlebnis, soviel kann Ich schonmal verraten. Ich bin nach meinem Südkorea Auslandssemester übrigens gleich in Korea geblieben.

Studieren in Korea

Warum in Korea studieren?

Südkorea hat einen hohen Lebensstandard, ist die viertgrößte Wirtschaftsnation in Asien und ist einer der größten internationalen Finanzzentren.

  • In den letzen Jahrzehnten hat Südkorea einen wirtschaftlichen Wachstum zu verzeichnen, der seinesgleichen sucht. Die Arbeitslosigkeit ist gering und die öffentlichen Transportunternehmen sind Weltklasse.  Der Anteil an Ausländern in Südkorea nimmt stetig zu und Englisch wird, vor allem in Seoul, von vielen Koreanern gesprochen.
  • Es gibt in Südkorea 43 nationale und 180 private Universitäten. Seoul National University ist die am höchsten angesehne Bildungseinrichtung des Landes.
  • In 2010 studierten 83,842 ausländische Studenten aus 171 Ländern in Südkorea.
  • Im Vergleich zu den USA, Kanada oder Großbritannien hat Südkorea geringere Studiengebühren. Internationale Studenten müssen keine hohen Semestergebühren zahlen und es gibt jede Menge Finanzierungsprogramme.
  • Die koreanische Politik hat, in den vergangenen Jahren, viele Erleichterungen für internationale Studenten geschaffen. Dazu zählen, Teilzeitjobs, Beschäftigung nach dem Studium und Wohnungssituation.

Korea Visum und Immigration

Für dein Auslandssemester in Südkorea benötigst du ein Visum. Allerdings ist der Prozess ziemlich einfach und schnell abgewickelt.

  • Bewerber müssen nachweisen, dass Sie in der Lage sind Semesterbeiträge, Unterkunft und Lebenshaltungskosten zu bezahlen.

Die koreanische Sprache

Die meisten Kurse für internationale Studenten in Korea werden in englischer Sprache angeboten.

  • Viele Universitäten in Südkorea bieten internationalen Studenten koreanische Sprachkurse an. Diese lohnen sich auf jeden Fall und werden dir dabei helfen während deines Auslandssemesters besser zurechtzukommen.
  • Es kann sein, dass du deine englischen oder koreanischen Sprachfähigkeiten bei der Bewerbung nachweisen musst.
  • Wenn du dein Koreanisch verbessern willst, dann empfehlen wir unser Koreanisch Lehrbuch!

Bewerbung fürs Auslandssemester in Korea

  • Das akademische Jahr beginnt im März, aber koreanische Universitäten erlauben internationalen Studenten zwei Möglichkeiten, um inch einzuschreiben. Im März und im September. Wie in Deutschland, gibt es auch in Südkorea zwei Semester pro Jahr.
  • In den meisten Fällen ist die Terminfrist für Bewerbungen internationaler Studenten  von September bis November für das Sommersemester und von Mai bis Juni für das Wintersemester. Variationen sind hier immer möglich. Deshalb immer mit deiner bevorzugten Universität klären.
  • Die Bewerbung findet entweder per Post oder Onlineportal statt.
  • Bewerber/innen die keine englischen Muttersprachler sind  müssen möglicherweise einen TOEFL/IELTS Test vorlegen, um die Englischkenntnisse für die Kurssprache nachzuweisen.

Semestergebühren und Finanzierung

  • Semestergebühren in Südkorea liegen zwischen 1500 Euro und 4500 Euro pro Semester. Wenn dein Auslandsemester Pflicht ist und deine Universität eine Partneruni in Südkorea hat, musst du dir um die Semestergebühren keine Sorgen machen.
  • Alternativ findest du Finanzierungsmöglichkeiten für dein Korea Studium zum Beispiel über DAAD.

Unterkunft

  • Die meisten Studenten bekommen ein Zimmer im Studentenwohnheim. Das ist auch die günstigste und einfachste Variante!
  • Alternativ kann man natürlich auch auf Wohnungssuche gehen, aber das gestaltet sich in Südkorea etwas schwierig.
  • Du musst vor deinem Aufenthalt festlegen, wo du wohnen wirst.

Lebenskosten in Korea

Die Lebenshaltungskosten in Südkorea sind relativ hoch.  Vor allem im Vergleich zu europäischen Städten und anderen asiatischen Orten. Das gilt vor allem für die Mieten.

Durchschnittliche Lebenshaltungskosten in Südkorea:

  • Miete, Einzimmerwohnung: €300 – €500 pro Monat
  • Essen, günstiges Restaurant: €1,50 – €5
  • Koreanisches Bier (0,5 Liter): €4
  • Deutsches Bier (0,33 Liter): €4
  • Cappuccino: €3
  • Coke/Pepsi (0,33 Liter): €1
  • Toastbrot: €1,50
  • Zigaretten: €4
  • Metro Ticket: €1
  • Kinokarten: €8

Studieren in Korea

Arbeiten und studieren in Korea

Wenn du nur ein Semester in Korea studieren willst, dann wirst du nicht viele Jobmöglichkeiten finden. Wenn du aber länger als ein Jahr in Korea studierst gibt es kaum Einschränkungen. Am einfachsten ist es sicherlich einen Hiwi-Job an der Uni zu finden.

  • Als Student in Korea kannst du Teilzeitjobs bis zu 20 Stunden pro Woche arbeiten. In den Semesterferien kannst du soviel arbeiten wie du willst.
  • Das Finden eines Arbeitsplatzes ist allerdings die größere Schwierigkeit. Diesem Thema werden wir uns in naher Zukunft etwas genauer widmen. Bonus Tipp: Private Deutschstunden geben!

Versicherung

Man kann als Student in Südkorea die koreanische nationale Krankenversicherung nutzen.

  • Die medizinische Versorgung und die Krankenhäuser befinden sich auf einem sehr hohen Niveau.
  • Koreas National Health Insurance Corporation bietet ausländischen Studenten eine Krankenversicherung an, wenn diese länger als ein Jahr in Korea bleiben. Um sich zu registrieren, muss man eine Kopie der Aufenthaltserlaubnis und Studienbescheinigung vorlegen.
  • Südkorea ist ein sehr sicheres Land. Ich habe mich, auf meinen Reisen,  in keinem anderen Land der Welt sicherer gefühlt.

Banking

Du kannst dein eigenes Bankkonto in Südkorea eröffnen und in den meisten Fällen ist das Konto auch Gebührenfrei. Alles was du benötigst, ist deine Aufenthaltsgenehmigung und Pass. Wenn du kein Konto in Südkorea eröffnen willst, dann kannst du auch überall mit deutscher Kreditkarte bezahlen. Wir empfehlen aber, dass du du ein Konto eröffnest, da es viele Dinge leichter machte. Zum Beispiel, dass Bezahlen des Nahverkehrs. (Metro und Bus)

Hast du vor ein oder mehrere Semester in Südkorea zu studieren? Oder vielleicht hast du bereits in Korea studiert und kannst ein bisschen darüber berichten? Wir freuen uns über Anregungen, Hilfe und Tipps zum Thema „Studieren in Korea“.

Kostenlos Koreanisch Lernen

Jetzt eintragen und innerhalb von 60 Minuten kostenlos Koreanisch lernen. PDF herunterladen und mit unserer einzigartigen Methode Koreanisch lernen.

Wir werden deine Daten niemals an Dritte weitergeben und wir hassen Spam.

Sebastian