8 Tipps für deinen Ausflug in die DMZ

Wenn du deine Südkorea Reise planst und die demilitarisierte Zone zwischen Süd- und Nordkorea besuchen willst, dann solltest du einige Vorbereitungen treffen. Denn auch wenn sich der Besuch des Grenzgebietes zwischen den zwei Koreas lohnt, so solltest du doch auf alles sehr gut vorberietet sein.

Hier sind unsere 8 Tipps, um dir den Besuch der demilitarisierten Zone in Korea so angenehm und die Buchung einer Tour so einfach wie nur möglich zu machen.

1. Rechtzeitig buchen

Erstens, weil Touren der demilitarisierten Zone auch ausgebucht werden und zweitens, weil du dich mindestens 3 Tage vor der Tour anmelden musst, um den Sicherheitscheck zu bestehen.

Ausflüge in die demilitarisierte Zone werden von Dienstag bis Freitag angeboten. Außer an Festtagen und Tagen mit Militärveranstaltungen, von denen es in Korea überraschenderweise relativ viele gibt. Und im letzten Fall, kann man diese Militärmanöver nicht immer vorhersehen und dadurch können manche Ausflüge in die DMZ auch kurzfristig abgesagt werden.

Deshalb solltest du rechtzeitig buchen und deinen Besuch der DMZ auf einen der ersten Tage deiner Südkorea Reise legen, um im Fall der Fälle eine Ausweichmöglichkeit zu haben.

2. Entscheide dich, welche DMZ Tour du buchen willst.

Es gibt eine DMZ Tour, eine JSA Tour und eine Combo Tour. Wenn man nicht weiss, wofür all die Abkürzungen stehen, dann ist die Entscheidung natürlich schwer. Deshalb solltest du dich darüber informieren, welche der Touren du buchen willst und was diese beinhalten. Zum Beispiel ist die JSA Tour nicht für Familien mit Kleinkindern erlaubt. Die DMZ Tour hat übrigens keine solcher Restriktionen.

Hier ist der Unterschied zwischen den DMZ Touren. Die DMZ Tour macht Halt am Dora Observatory, Dorsan Street und einem Tunnel, der von den Nordkoreanern gegraben wurde, um Spione nach Südkorea zu schleusen. Alles super interessant, aber leider kommt diese Tour nicht an der Joint Security Area (JSA) vorbei.

Die JSA Tour macht neben der Joint Security Area auch Halt am Berg Odu, von dem aus man einen klaren Blick nach Nordkorea hat. Und in der JSA befindet sich der Konferenzraum, der sich über die Demarkationslinie hinaus erstreckt und sowohl auf süd- als auch auf nordkoreanischem Boden ist. Das blaue Gebäude, welches man so häufig sieht, wenn es um die de-militarisierte Zone in Korea geht.

Die Combo Tour ist ein Ausflug, der die DMZ und JSA Tour verbindet. Allerdings ist diese Tour sehr lang und beginnt bereits 7 Uhr am Morgen.

DMZ TOUR buchen

3. Die Tour buchen

Es gibt Anbieter, wie zum Beispiel Viator und Cosmos, die die Tour in die de-militarisierte Zone anbieten. Allerdings wirst du, in den meisten Fällen, bis zu Beginn der Tour nicht wissen, welche Agentur deine Tour durchführt. Es gibt ein halbes Dutzend Anbieter, die Touren in die DMZ anbieten. Alle Touren treffen sich am Lotte Hotel Seoul, wo du den Ausflug in die DMZ auch vor Ort buchen kannst. Die Touren der verschiedenen Anbieter unterscheiden sich aber kaum voneinander.

4. Bring deinen Pass

Wenn du die Tour in die demilitarisierte Zone buchst, musst du deine Passnummer, und manchmal auch ein Fotokopie, bereitstellen, um den Sicherheitscheck zu durchlaufen.

Dies muss mindestens 48 Stunden vor dem Beginn der Tour gemacht werden, um nicht am Sicherheitscheck zu scheitern. Du musst deinen Pass mitbringen, wenn du dich auf die Tour begibst, denn dieser wird im Verlaufe des Tages mehrmals kontrolliert.

5. Konservative Kleidung

Es gibt eine recht strikte Kleiderordnung für Touristen, die die Joint Security Area in Korea besuchen wollen. Keine zerrissenen Jeans, kein Camouflage, keine Lederhosen oder Röcke und keine militärische Bekleidung.

6. Leichtes Gepäck

Vor allem wegen der Sicherheitsvorkehrungen musst du dein Gepäck im Bus lassen, wenn du die JSA betrittst. Du darfst nur Kameras, dein Handy und dein Portemonnaie mitbringen. Bring nichts mit, was du nicht im Bus liegen lassen kannst.

DMZ Tour

7. Keinen Alkohol trinken

Es ist verboten, während der Tour Alkohol zu trinken. Der Grund hierfür ist, dass man die Angst hat, dass ein alkoholisierter Tourist einen internationalen Konflikt auslöst. Diese unvorhersehbaren Situationen sind sicherlich auch ein Grund, warum Kleinkinder auf der JSA Tour nicht erlaubt sind. Denn auch Kleinkinder sind auf Ihre eigene Art und Weise unvorhersehbar in ihren Aktionen und ihrem Verhalten.

8. Macht dir bewusst, wohin du gehst

Die koreanische DMZ ist die am meisten militärisch hochgerüstete Grenzregion der Welt. Auf der nördlichen Seite der Grenze befindet sich eine Armee, die 4 Millionen Soldaten und nukleare Feuerkraft hat. Und auch wenn Vorfälle in der JSA selten sind, so kommen sie doch vor. Deshalb musst du vor dem Betreten der JSA auch eine Einverständniserklärung unterschreiben. Die vielen Regeln und Vorschriften für den Besuch der DMZ in Korea haben halt auch einen Grund.

Allerdings ist die koreanische DMZ auch einer der einzigartigsten Orte der Welt, den du besuchen kannst. Solange du dich informierst, die Regeln befolgst und die vorgeschriebene Vorsichtsmaßnahmen befolgst, ist ein Ausflug in die de-militarisierte Zone Korea ein fantastisches Erlebnis auf deiner Südkorea Reise.

Hast du die DMZ in Korea bereits besucht? Was sind deine Tipps für einen Ausflug in die demilitarisierte Zone?

Kostenlos Koreanisch Lernen

Jetzt eintragen und innerhalb von 60 Minuten kostenlos Koreanisch lernen. PDF herunterladen und mit unserer einzigartigen Methode Koreanisch lernen.

Wir werden deine Daten niemals an Dritte weitergeben und wir hassen Spam.

Sebastian