Busan Südkorea

Korea Reiseführer

Busan bietet nicht nur Koreas längste und schönste Strände, den längsten Fluss des Landes und das größte Einkaufszentrum der Welt. Eine Reise nach Busan in Südkorea bringt dich an die Südspitze der koreanischen Halbinsel und bietet eine Vielzahl an einzigartigen Reiseerlebnissen.

Busan ist mein persönlicher Geheimtipp für jeden Südkorea Urlaub und ich verspreche, dass sich ein Besuch in der zweitgrößten Stadt Koreas auf jeden Fall lohnt. Vor allem, wenn du eine Südkorea Rundreise planst, darf die zweitgrösste Stadt des Landes nicht fehlen.

Im folgenden bekommst du einen Reiseplan für deinen Busan Besuch, alle Sehenswürdigkeiten und ein paar Reisetipps, die deinen Urlaub noch besser machen werden.

1. Tag

7:30 Abfahrt in Seoul mit dem KTX

10:00 Ankunft in Busan Station. Check in im Hostel.

10:30 Abfahrt mit dem Bus ins Gamcheon Cultural Village

11:00 Ankunft im Gamcheon Cultural Village

12:30 Mittagessen

13:30 Abfahrt mit dem Bus nach Nampodong

14:00 Ankunft in Nampodong

17:00 Jagalchi Fischmarkt

18:00 Abfahrt mit dem Bus zur Busan Station

18:30 Ankunft Busan Station

18:45 Abendbrot

20:00 Noraebang

2. Tag

9:00 Frühstück

10:00 Abfahrt mit dem Bus nach Seomyeon

10:20 Ankunft in Seomyeon

10:30 Shopping in Seomyeon

12:30 Mittagessen

13:30 Abfahrt mit dem Bus nach Haeundae Station

14:00 Shopping in Shinsegae Department Store

17:00 Haeundae Strand besichtigen

18:30 Abendbrot

19:30 Haeundae The Bay 101

3. Tag

9:00 Frühstück

10:00 Check out und lass das Gepäck im Hostel/Hotel

10:15 Erkunde die Gegend um Busan Station

12:30 Mittagessen

13:30 KTX von Busan nach Seoul

Übernachtungen und Hotels in Busan

Südkorea ist nicht das günstigste Reiseland und das gilt auch für die Preise in Busan. Allerdings findet man hier bedeutend günstigere Übernachtungen als zum Beispiel in Seoul. Um gute und preiswerte Übernachtungen in Busan zu finden, empfehlen wir die folgenden drei Webseiten:

Booking.com ist die beste Webseite, um Hotels und Hostels in Busan zu finden. Die Auswahl ist riesig und die Preisspanne bietet für jeden Geldbeutel das richtige Zimmer. Tipp: Kurzfristig kann man teilweisse extrem günstige Hotels und Hostels finden!

AirBNB bietet die Möglichkeit, entweder ein Zimmer oder eine komplette Wohnung in Busan zu mieten. Dies eignet sich vor allem für Gruppenreisen, aber auch für Paare oder Alleinreisende. Auf diese Weise hat man die Chance noch mehr in die koreanische Lebensweise einzutauchen.

Couchsurfing ist die günstigste Möglichkeit, um in Busan zu übernachten. Allerdings ist die Auswahl begrenzt und der Wohnkomfort passt eventuell nicht zu deinen Ansprüchen. Auf der anderen Seite kann man allerdings mit Ortsansässigen einfach in Kontakt treten. Hierbei wird es sich allerdings in den meisten Fällen um englischsprachige Ausländer handeln.

10 Sehenswürdigkeiten in Busan

In Busan gibt es einiges zu sehen und zu erleben. Und natürlich gibt es hier auch jede Menge koreanische Delikatessen, die du unbedingt probieren solltest. Wir haben 10 Sehenswürdigkeiten zusammengetragen, von denen wir glauben, dass du diese unbedingt sehen solltest.

1. JAGALCHI FISH MARKET

Busan hat einen riesigen Hafen. Daher ist der Besuch eines Fischmarkts ein absolutes Muss., wenn du die Stadt besuchst. Jagalchi Fish Market ist berühmt, da es sich hier um den größten Fischmarkt in Korea handelt. Du kannst hier alle möglichen lebenden und getrocknete Wasserlebewesen finden.

In den naheliegenden Restaurants findest du Buffets und den frischesten Fisch, den du je gegessen hast. Ein toller Ort, um den Lebensstil der örtlichen Bevölkerung in dich aufzusaugen.

Adresse:
52, Jagalchihaean-ro
Jung-gu, Busan
Öffnungszeiten: 5:00 – 22:00
Station: Jagalchi

2. HAEDONG YONGGUNGSA

Korea Reiseführer

Um Busan richtig kennenzulernen, darf ein Besuch in einem der vielen Tempel natürlich nicht fehlen. Haedong Yonggungsa ist einer der berühmtesten buddhistischen Tempel in Südkorea. Seine Berühmtheit hat der Tempel sicherlich auch dem Fakt zu verdanken, dass die Tempelanlage direkt am Meer liegt und die meisten Tempel in Korea in den Bergen gelegen sind.

Haedong Yonggungsa bietet eine ganz besondere und einzigartige Aussicht auf den Ozean, den man so kaum andernorts finden kann. Wenn du im April in Südkorea bist, dann kannst du den Tempel in einem Meer von Kirschblüten erleben. Ein wahrlich einzigartiges und magisches Erlebnis.

Adresse:
86, Yonggung-gil, Gijang-eup
Gigang-gun, Busan
Öffnungszeiten: 5:00 – Sonnenuntergang
Station: Haeundae

3. GWANGALLI BEACH

Der Gwangalli Strand ist unter den Einheimischen in Busan extrem beliebt und nicht ganz so sehr überrannt wie Haeundae und die kulturellen Aktivitäten und kleinen Konzerte geben dem Strand ein ganz spezielles Flair.

Gwangalli Beach bietet feinen Sand und klares blaues Wasser, sowie einen wunderschönen Blick auf die Skyline der Stadt, wenn die Sonne untergeht. Der perfekte Platz für ein Date.

Adresse: 
219, Gwanganhaebryon-ro
Suyeong-gu, Busan
Station: Gwangan

4. SEA LIFE BUSAN AQUARIUM

Wenn du Wassertiere liebst, dann solltest du dem SEA LIFE Aquarium einen Besuch abstatten. Scuba diving mit Haien und eine 4D Fahrt durch das Aquarium werden dich in Staunen versetzen. Einer der interessantesten Themenparks in Korea und wenn du in Busan bist, solltest du dir dieses Erlebnis nicht entgehen lassen. Und nach der ganzen Aufregung kannst du in einem der vielen Restaurants lecker essen.

Adresse:
266, Haeundaehaebyeon-ro
Haeundae-gu, Busan
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag: 10:00 – 20:00
Freitag bis Sonntag und Feiertage: 9:00 – 22:00
Station: Haeundae

5. GUKJE MARKET

Gukje Market ist einer der größten Märkte in Korea. Gukje bedeutet „international“ und der Markt wurde von Einwanderern gestartet, die während des Korea Kriegs versuchten sich  in Busan ein neues Leben aufzubauen. Du kannst hier Essen, Kleidung, Elektronik und vieles mehr finden.

Gukje Market ist ausserdem verbunden mit Bupyeong Market und Kkangtong Market. Du kannst also einen ganzen Tag damit verbringen, auf Märkten herumzulaufen und neue Dinge zu entdecken.

Adresse:
36, Junggu-ro,
Jung-gu, Busan
Öffnungszeiten: 9:00 – 22:00
Station: Jagalchi

6. BEOMEOSA TEMPLE

Dieser Tempel hat eine lange Geschichte und ist ungefähr 1300 Jahre alt. Zu finden ist der Tempel  am Berg Geumjeongsan, einer der berühmtesten Berge in Busan. Teile des Tempels wurden während der japanischen Besatzungszeit 1592 zerstört und 1713 wieder aufgebaut. Zu finden ist dort auch Iljumun, eine dreistöckige Pagode mit vier Säulen.

Adresse: 
546, Cheongryong-dong
Geumjeong-gu, Busan-si
Station: Beomeosa

7. SHINSEGAE CENTUM CITY

Das Shinsegae Einkaufszentrum ist der größte Einkaufstempel weltweit! Ein Tag reicht eventuell gar nicht aus, um alle Geschäfte zu durchlaufen. Und wenn du nach einem Tag voller Shopping, einen Ruhepol finden willst, dann ist das hauseigene Spa der perfekte Anlaufpunkt.

Adresse:
35, Centum nam-daero
Haeundae-gu, Busan
Öffnungszeiten: 10:30 – 20:00
Station: Centum City

8. GAMCHEON CULTURE VILLAGE

Korea Reiseführer

Einer der bekanntesten Orte in Busan. In Gamcheon findest du eine riesige Palette an grellen Pastellfarben, die die Häuser schmücken. Und der Stadtteil liegt am Fuss der Berge, was die Ansicht noch fantastischer macht. Dieser Stadtteil in Busan erinnert an eine Mischung aus Santorini und Macchu Picchu!

Für Touristen bieten sich hier unzählige Möglichkeiten für einzigartige Urlaubsfotos.

Adresse:
177-11, Gamnae 2-ro
Saha-gu, Busan
Station: Goejeong

Busan MRT Linie Nummer 1 nach Toseong Station (토성역). Ausgang Nummer 6, nimm Maeul Bus Nummer 1-1 oder 2-2

9. HAEUNDAE BEACH

Busan Südkorea

Der bekanntere der beiden schönsten Strände in Busan und eine Augenweide. Der perfekte Ort, um Sonne zu tanken und die verschiedensten Aktivitäten zu erleben. Wer nach etwas Action im Korea Urlaub sucht, der wird hier auf jeden Fall fündig.

Adresse: 
Haeundae-gu, Busan, South Korea
Station: Haeundae

10. SEOMYEON BUSAN

Seomyeon ist ein Paradies zum Shoppen, mit großen Malls und kleinen Boutiquen, in denen du einzigartige koreanische Kleidung finden kannst. Die Restaurants laden zum Verweilen ein und es ist ein toller Ort, um den Abend oder die ganze Nacht zu verbringen. Neben Haeundae findest du hier die besten Nachtclubs und Diskotheken.

 

KTX Reisetipps

Am komfortabelsten kommst du mit dem KTX von Seoul nach Busan. Dazu gleich ein paar Tipps. Alternativ kannst du entweder mit der „Regionalbahn“ fahren oder den Reisebus nehmen. Diese zwei Alternativen sind mehr oder weniger 50% günstiger als der KTX, die Fahrt dauert dementsprechend aber auch länger. Wenn dir 5 Stunden im Reisebus kein Problem bereiten, und die Busse sind verglichen mit Fernreisebussen in Deutschland sehr bequem, dann solltest du nicht zögern dir eine Fahrkarte zu holen. Für alle anderen sind hier ein paar Tipps für die Reise mit dem KTX.

Der KR Pass ist eine Bahnkarte, die deine Fahrten mit dem KTX günstiger machen kann. Es gibt diesen Pass für 3,5,7, oder 10 Tage. Und in dieser Zeit, kannst du so oft mit dem KTX fahren wie du willst.

Zum Beispiel kann dich eine Bahnfahrt mit dem KTX von Seoul nach Busan umgerechnet bis zu 100 Euro kosten. Mit einem KR Pass kannst du die Fahrtkosten auf 50 Euro reduzieren.

Discounts für Studenten: Du kannst 20% sparen, wenn du deine internationale Studentenkarte vorzeigst.

Gruppenermässigung: Wenn du in einer Gruppe reist und ihr den KR Pass zusammen kauft, könnt ihr 10% sparen.

Warst du schon in Busan oder planst du gerade deine Südkorea Rundreise? Lass uns wissen, welche Fragen du noch hast und wir werden dir weiterhelfen.

8 Tipps für deinen Ausflug in die DMZ

Korea Reisen

Wenn du deine Südkorea Reise planst und die demilitarisierte Zone zwischen Süd- und Nordkorea besuchen willst, dann solltest du einige Vorbereitungen treffen. Denn auch wenn sich der Besuch des Grenzgebietes zwischen den zwei Koreas lohnt, so solltest du doch auf alles sehr gut vorberietet sein.

Hier sind unsere 8 Tipps, um dir den Besuch der demilitarisierten Zone in Korea so angenehm und die Buchung einer Tour so einfach wie nur möglich zu machen.

1. Rechtzeitig buchen

Erstens, weil Touren der demilitarisierten Zone auch ausgebucht werden und zweitens, weil du dich mindestens 3 Tage vor der Tour anmelden musst, um den Sicherheitscheck zu bestehen.

Ausflüge in die demilitarisierte Zone werden von Dienstag bis Freitag angeboten. Außer an Festtagen und Tagen mit Militärveranstaltungen, von denen es in Korea überraschenderweise relativ viele gibt. Und im letzten Fall, kann man diese Militärmanöver nicht immer vorhersehen und dadurch können manche Ausflüge in die DMZ auch kurzfristig abgesagt werden.

Deshalb solltest du rechtzeitig buchen und deinen Besuch der DMZ auf einen der ersten Tage deiner Südkorea Reise legen, um im Fall der Fälle eine Ausweichmöglichkeit zu haben.

2. Entscheide dich, welche DMZ Tour du buchen willst.

Es gibt eine DMZ Tour, eine JSA Tour und eine Combo Tour. Wenn man nicht weiss, wofür all die Abkürzungen stehen, dann ist die Entscheidung natürlich schwer. Deshalb solltest du dich darüber informieren, welche der Touren du buchen willst und was diese beinhalten. Zum Beispiel ist die JSA Tour nicht für Familien mit Kleinkindern erlaubt. Die DMZ Tour hat übrigens keine solcher Restriktionen.

Hier ist der Unterschied zwischen den DMZ Touren. Die DMZ Tour macht Halt am Dora Observatory, Dorsan Street und einem Tunnel, der von den Nordkoreanern gegraben wurde, um Spione nach Südkorea zu schleusen. Alles super interessant, aber leider kommt diese Tour nicht an der Joint Security Area (JSA) vorbei.

Die JSA Tour macht neben der Joint Security Area auch Halt am Berg Odu, von dem aus man einen klaren Blick nach Nordkorea hat. Und in der JSA befindet sich der Konferenzraum, der sich über die Demarkationslinie hinaus erstreckt und sowohl auf süd- als auch auf nordkoreanischem Boden ist. Das blaue Gebäude, welches man so häufig sieht, wenn es um die de-militarisierte Zone in Korea geht.

Die Combo Tour ist ein Ausflug, der die DMZ und JSA Tour verbindet. Allerdings ist diese Tour sehr lang und beginnt bereits 7 Uhr am Morgen.

DMZ TOUR buchen

3. Die Tour buchen

Es gibt Anbieter, wie zum Beispiel Viator und Cosmos, die die Tour in die de-militarisierte Zone anbieten. Allerdings wirst du, in den meisten Fällen, bis zu Beginn der Tour nicht wissen, welche Agentur deine Tour durchführt. Es gibt ein halbes Dutzend Anbieter, die Touren in die DMZ anbieten. Alle Touren treffen sich am Lotte Hotel Seoul, wo du den Ausflug in die DMZ auch vor Ort buchen kannst. Die Touren der verschiedenen Anbieter unterscheiden sich aber kaum voneinander.

4. Bring deinen Pass

Wenn du die Tour in die demilitarisierte Zone buchst, musst du deine Passnummer, und manchmal auch ein Fotokopie, bereitstellen, um den Sicherheitscheck zu durchlaufen.

Dies muss mindestens 48 Stunden vor dem Beginn der Tour gemacht werden, um nicht am Sicherheitscheck zu scheitern. Du musst deinen Pass mitbringen, wenn du dich auf die Tour begibst, denn dieser wird im Verlaufe des Tages mehrmals kontrolliert.

5. Konservative Kleidung

Es gibt eine recht strikte Kleiderordnung für Touristen, die die Joint Security Area in Korea besuchen wollen. Keine zerrissenen Jeans, kein Camouflage, keine Lederhosen oder Röcke und keine militärische Bekleidung.

6. Leichtes Gepäck

Vor allem wegen der Sicherheitsvorkehrungen musst du dein Gepäck im Bus lassen, wenn du die JSA betrittst. Du darfst nur Kameras, dein Handy und dein Portemonnaie mitbringen. Bring nichts mit, was du nicht im Bus liegen lassen kannst.

DMZ Tour

7. Keinen Alkohol trinken

Es ist verboten, während der Tour Alkohol zu trinken. Der Grund hierfür ist, dass man die Angst hat, dass ein alkoholisierter Tourist einen internationalen Konflikt auslöst. Diese unvorhersehbaren Situationen sind sicherlich auch ein Grund, warum Kleinkinder auf der JSA Tour nicht erlaubt sind. Denn auch Kleinkinder sind auf Ihre eigene Art und Weise unvorhersehbar in ihren Aktionen und ihrem Verhalten.

8. Macht dir bewusst, wohin du gehst

Die koreanische DMZ ist die am meisten militärisch hochgerüstete Grenzregion der Welt. Auf der nördlichen Seite der Grenze befindet sich eine Armee, die 4 Millionen Soldaten und nukleare Feuerkraft hat. Und auch wenn Vorfälle in der JSA selten sind, so kommen sie doch vor. Deshalb musst du vor dem Betreten der JSA auch eine Einverständniserklärung unterschreiben. Die vielen Regeln und Vorschriften für den Besuch der DMZ in Korea haben halt auch einen Grund.

Allerdings ist die koreanische DMZ auch einer der einzigartigsten Orte der Welt, den du besuchen kannst. Solange du dich informierst, die Regeln befolgst und die vorgeschriebene Vorsichtsmaßnahmen befolgst, ist ein Ausflug in die de-militarisierte Zone Korea ein fantastisches Erlebnis auf deiner Südkorea Reise.

Hast du die DMZ in Korea bereits besucht? Was sind deine Tipps für einen Ausflug in die demilitarisierte Zone?