Koreanisch Lernen: 4. Sätze mit 이다 bilden

Jetzt ist es endlich an der Zeit, einen vollständigen Satz mit Hilfe von “sein” zu bilden. Man kann ruhig behaupten, dass das Verb “sein” durchaus ein schwieriges Konstrukt für Lernende ist. Das sieht man schon an den folgenden Beispielen:

Ich bin ein Mann.

Er ist ein Mann.

Sie sind Männer.

Ich war ein Mann.

Sie waren Männer.

In jedem Satz ist das Wort “sein” als ein anderes Wort repräsentiert bzw. konjungiert. Denn je nach Subjekt und Zeitform des Satzes, muss man eine andere Form verwenden. Glücklicherweise werden alle diese Wörter im Koreanischen durch ein Wort repräsentiert.

Bei diese, Wort handelt es sich um 이다.

이다 sollte man allerdings nicht als Verb oder Adjektiv verstehen, da es in den meisten Fällen nicht als solches verwendet wird. Ich werde euch in zukünftigen Lektionen zeigen wie sich 이다 von Verben und Adjektiven unterscheidet.

Manchmal wird 이다 aber doch wie ein Adjektiv verwendet. Errinnerst du dich daran, dass Sätze mit Adjektiven kein Objekt haben? Nur Sätze mit Verben haben Objekte. Ein paar Beispiele:

Ich esse Kimchi. (essen ist ein Verb, das Objekt ist ein Hamburger)

Ich treffe einen Freund (treffen ist ein Verb, das Objekt ist Freund)

Ich studiere Koreanisch (studieren ist ein Verb, das Objekt is Koreanisch)

Alle diese Sätze haben ein Objekt, weil das Verb das Prädikat des Satzes ist. Wenn ein Satz allerdings ein Adjektiv als Prädikat hat:

Ich bin schön.

Ich bin hungrig.

Ich bin klug.

Das heißt, dass wir niemals die Partikel ~을/를 in einem Satz nutzen der ein Adjektiv als Prädikat hat. Denn ~을/를 erfordert die Gegenwart eines Objekts.  Die Objekt Partikel werden also auch nicht verwendet, wenn wir das Wort “이다.” benutzen. Die Struktur für einen Satz mit dem Prädikat “이다” ist:

[Substantiv은/는] [zweites Substantiv] [이다]

Zum Beispiel:

Ich는 Mann이다 = Ich bin ein Mann.

Jetzt setzten wir noch die koreanischen Wörter für “Mann” und “Ich” ein:

나 = Ich

남자 = Mann

나는 + 남자 + 이다

이다 wird direkt an das Substantiv angehängt. Der Satz sieht also folgendermaßen aus:

나는 남자이다 = Ich bin ein Mann

Der Fokus dieser Lektion, sowie der vorangegangenen Lektionen, ist grundlegenden koreanischen Satzstrukturen verständlich zu machen. Deshalb sind die Sätze nicht konjugiert und haben auch keine Höflichkeitsformen. Das heißt, dass dir diese Sätze in der Kommunikation mit Koreanern nicht viel helfen werden.Allerdings ist es extrem wichtig, dass du zuerst die grundlegende Satzstruktur verstehst. Denn darauf baut der rest des Spracherwerbs auf.

Ein paar Beispiel mit 이다 will Ich dir aber nicht vorenthalten:

나는 여자이다 = Ich bin eine Frau.

Die konjugierte Form mit Höflichkeitsform:

나는 여자야 / 저는 여자예요

나는 선생님이다 = Ich bin ein Lehrer.

Die Konjugierte Form mit Höflichkeitsform:

나는 선생님이야 / 저는 선생님이에요

나는 사람이다 = Ich bin eine Person.

Die konjugierte Form mit Höflichkeitsform:

나는 사람이야 / 저는 사람이에요

나는 ______이다 = Ich bin ein/e _____

(나는 _______ 이야 / 저는 _____이에요)

Du kannst jedes Substantiv deiner Wahl in diese Satzstruktur einfügen und auf die Weise unzählige Sätze bilden.

Wenn du Übungen für diese Lektion brauchst, um das Gelernte zu festigen, dann solltest du dir unser Koreanisch Lehrbuch ansehen.

Ich hoffe, dass du diese Satzstruktur mit 이다 verstanden hast und diese Sinn für dich ergibt. Falls du Fragen hast, stelle diese bitte in den Kommentaren. Ich stelle sicher, dass alle Fragen schnellstmöglich beantwortet werden. In der nächsten Koreanisch Lektion beschäftigen wir uns mit diese/dieser/dieses. Auf gehts.

Kostenlos Koreanisch Lernen

Jetzt eintragen und innerhalb von 60 Minuten kostenlos Koreanisch lernen. PDF herunterladen und mit unserer einzigartigen Methode Koreanisch lernen.

I agree to have my personal information transfered to MailChimp ( more information )

Wir werden deine Daten niemals an Dritte weitergeben und wir hassen Spam.

Sebastian